Südafrika-Safari – Ein tierisches Erlebnis

Südafrika-Safari – Ein tierisches Erlebnis

- in Afrika
1011
-Anzeige-

Eine Südafrika-Safari eignet sich besonders für abenteuerlustige Menschen, die dem Großstadtdschungel oder dem Alltag für einige Zeit entfliehen wollen. Im Süden des Schwarzen Kontinentes gibt es einige exotische und wilde Tiere zu entdecken. Die zahlreichen afrikanischen Nationalparks laden zu einer spannenden und sicheren Safari ein. Wunderschöne Landschaften und wilde Tiere machen die Safari zu einem erlebnisreichen und sehenswerten Urlaub.

Tierreich und weltberühmt – Der Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark ist der größte Nationalpark in Südafrika und schon seit vielen Jahrzehnten eine beliebte Destination für Safaris in Südafrika – Der Park begeistert unzählige Besucher aus der ganzen Welt und so vielfältig wie Flora und Fauna im Park sind auch die Möglichkeiten eine Südafrika-Safari zu unternehmen.

Besucher, die eine Südafrika-Reise unternehmen sollten für den Park mindestens 3 Tage einplanen, denn es gibt viel zu entdecken, u.a. leben hier die BIG 5 Büffel, Elefant, Nashorn, Löwe und Leopard. Die Elefanten entdeckt man meistens am schnellsten, wenn man eine Pirschfahrt durch den Park unternimmt, denn man kann sie kaum übersehen. Die Löwen und Leoparden können sich sehr gut tarnen und verstecken sich oft im Dickicht und sind schwierig zu erkennen.

Im Park gibt es einige Camps und Unterkünfte wo Besucher die eine Südafrika-Safari unternehmen die Nächte verbringen können – Tagesbesucher müssen vor Sonnenuntergang den Park verlassen und können erst wieder am nächsten Morgen in den Park, wenn bei Sonnenaufgang die Tore geöffnet werden. Wer im Park übernachtet, ob in Zeltcamps oder Lodges, der hat die Möglichkeit an einer begleiteten Nachtpirsch, einem Game Drive, wie man in Südafrika sagt, teilzunehmen. Bei Nacht sind viele Tiere besonders aktiv und gehen auf die Jagd, die Ranger des Parks, die die Pirsch begleiten haben ein geschultes Auge und entdecken meist sehr schnell wo es was zu sehen gibt, außerdem wissen Sie wo man welche Tiere häufig finden kann – eine Südafrika-Safari ist ein unvergessliches Erlebnis.

Die Große Karoo und die Provinz KwaZulu Natal

  • Einen großen Teil des südafrikanischen Hochlandes nimmt die Große Karoo ein. Die Halbwüste ist besonderes bekannt für ihre zahlreichen Staußen- und Schaffarmen. In der Provinz KwaZulu Natal gibt es zahlreiche Naturschutzgebiete und vier Nationalparks mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Im Osten der Provinz KwaZulu Natal liegt eines der wichtigsten Schutzgebiete für Nashörner. Die bedrohten Dickhäuter lassen sich dort besonders gut von Aussichtsplattformen nahe der Wasserlöcher beobachten. Selbstverständlich werden Sie während der Safari noch andere Tiere im Park entdecken.

Elefanten entdecken im Addo Elephant Nationalpark

  • Der Addo Elephant Nationalpark am Kap widmet sich dem Schutz der Elefanten. Neben Elefanten leben noch weiter Wildtierarten im Nationalpark. Mit etwas Glück sehen Sie Löwen und Leoparden durch das Gebüsch streifen oder wie sich ein Warzenschwein suhlt. Zebras und Antilopen grasen friedlich aber aufmerksam in der Nähe des Wasserloches. Die Wasserlöcher in diesem Park werden auch nachts beleuchtet, dadurch wird es möglich nachtaktive Tier zu sichten. Diese einmalige Chance sollten Sie unbedingt wahrnehmen.

1 Comment

  1. Hallo,

    mein Freund und ich sind gerade auf der Suche nach der passenden Reiseroute durch Südafrika. Dort wollen wir 6 Wochen von März bis April hin. Ich freu mich schon so! Habe hier eine tolle Fotoreise entdeck und nun noch diesen tollen Artikel über den Nationalpark gefunden (den wir uns natürlich nicht entgehen lassen).
    Wir mieten uns wahrscheinlich einen Mietwagen und kommen in Ferienwohnungen und Hotels unter.
    Ob mensch, ich bin schon so aufgeregt!

    Luise

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.