Strand- und Badetipps für Dubai

Strand- und Badetipps für Dubai

- in Asien
4017
-Anzeige-
Blick auf die Skyline von DubaiFoto: © Tatyana Vychegzhanina | Dreamstime.com

Mit Jahresdurchschnittstemperaturen von 27 °C und rund 350 Sonnentagen im Jahr ist Dubai ein perfektes Reiseziel für einen Badeurlaub. Herrliche Sandstrände, ein leuchtend blaues Meer und eine faszinierende Kultur garantieren dabei viel Erholung und wunderbaren Badegenuss. Sicherlich fährt man nicht nur nach Dubai wegen eines reinen Strandaufenthalts, sondern besucht auch die zahlreichen historischen und ultramodernen Attraktionen, die die schöne Stadt zu bieten hat. Die palmenbestandenen, herrlich langen Sandstrände gehören zu den Highlights von Dubai Reisen. An dieser Stelle sollen hier die schönsten Strand- und Badetipps vorstellt werden.

Die Strände Dubais

In Dubai ist Strand nicht gleich Strand. Viele der kilometerlangen Ufer gehören heute zu Hotels oder wurden zu Beachparks umgestaltet. Einige Abschnitte sind auch kostenlos zugänglich, bieten dann aber meist keine Umkleidekabinen, Duschen, Toiletten und Rettungsschwimmer. In den herrlichen Beachparks kann man dagegen für wenig Geld einen wunderbaren Strandaufenthalt genießen. Eine weitere tolle Alternative findet man vor den Toren der Stadt, südlich von „Jebel Ali“. Die dortigen Bademöglichkeiten gehören allerdings schon zum Emirat Abu Dhabi.

Der Jumeirah Beach

Der wohl bekannteste Strand in Dubai ist der Jumeirah Beach, der sich über fast 30 km erstreckt und durch feinen Sand gekennzeichnet ist. Größtenteils befindet sich dieser allerdings in Privatbesitz und ist nur für Hotelgäste zugänglich. Dazwischen gibt es aber auch einige öffentliche Strandabschnitte wie den Jumeirah Public Beach, dessen Parkplatz man schräg gegenüber der Jumeirah Moschee findet. Hier sorgt eine regelmäßig in Zivil patrouillierende Polizei für Sicherheit und die Einhaltung der Regeln. Sonnenschirme und Liegen können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden, um so einen wunderbaren Tag unter der warmen Sonne Dubais genießen zu können.

Etwas mehr Komfort bietet dagegen der angrenzende Jumeirah Beach Park. Der beliebte Strand ist gegen einen Eintritt von nur 5 Dirham (entspricht zugänglich und liegt ca. 4 km von Dubai Stadt entfernt. Kioske, Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen sorgen hier für einen schönen und unbeschwerten Strandtag. Aber Achtung: Am Montag ist dieses Vergnügen ausschließlich Frauen und Kindern vorbehalten. Vom Morgen bis zum Sonnenuntergang wachen Lifeguards über den Strand. Danach ist das Schwimmen untersagt.

Im mittleren Strandbereich sorgt ein Open-Air-Restaurant mit Selbstbedienung für Erfrischungen und stillt den kleinen Hunger zwischendurch. Schattige Plätze mit Tischen und Bänken sorgen hier für eine angenehme Stimmung und bieten eine Pause vom Sonnenbaden. Sehr schön für Kinder sind auch das kleine Amphitheater, der Spielbereich sowie der sogenannte „Desert Garden“. Insbesondere die farbenfrohe Blumen und andere Pflanzen können „inmitten der Wüste“ bestaunt werden. Sportlichen Besuchern garantieren dagegen die Volleyballplätze und der Verleih von Wassersportgeräten viel Abwechslung.

Der Mamzar Beach

Dubai Al Mamzar Beach and Park
Foto: © Racerunner | Dreamstime.com

Einen öffentlich zugänglichen Strand bietet auch der Mamzar Beach, der mit seiner Aussicht auf das gegenüberliegende Lagunenufer bezaubert. Faszinierend ist der Blick in das nahe gelegene Sharjah. Am Strand findet man sowohl Toiletten als auch Duschen und kann per Jetski über das Wasser brausen. Im Al Mamzar Beach Park kann man dagegen gleich vier Strände sowie weite Rasenflächen und eine üppige Begrünung genießen. Picknickbereiche und Kinderspielplätze sowie Kioske, Restaurant und ein Café runden das Wohlfühlangebot ab. Gegen eine Gebühr zwischen 150 und 200 Dirham (30€ bis 40€) kann hier sogar ein ganzes Chalet mit Küche, Wohnzimmer, Grillbereich und Bad gemietet werden.