Urlaub an Ägyptens traumhaften Küsten | Ägypten Nilkreuzfahrt

Bei deutschen Touristen nimmt das nordafrikanische Land einen hohen Stellwert als beliebtestes Urlaubsland ein. Ägypten ist ein Synonym für Badespaß und gleichzeitig wartet die jahrtausendalte Kultur entdeckt zu werden. Die besten Tauchreviere der Welt ziehen Unterwasserfreunde in das Land der Pyramiden und Pharaonen am Roten Meer.

Bade-und Tauchparadies Sharm el Sheikh

Tauchparadies Sharm El Sheikh
Luise / pixelio.de

In der Vergangenheit war Sharm el Sheikh nur ein kleines Fischerdorf auf dem Sinai. In den letzten Jahren begann die Entwicklung zu einem wahren Touristenhotspot. Die beste Reisezeit sind die Wintermonate von Dezember bis Februar, da auch zu dieser Jahreszeit das Wasser Temperaturen von bis zu 24 Grad besitzt. Die farbenprächtige Unterwasserwelt und die ausgezeichnete Wasserqualität schaffen die besten Bedingungen fürs Tauchen. Im Wasser warten neben vielen bunten Fischen auch große Meeresbewohner wie Barrakudas, Muränen und riesige Meeresschildkröten. Mit etwas Glück werden auch Hochseehaie und Hammerhaie gesichtet. Das über 500 m lange Elphinstone Reef, das zu den beliebtesten Tauchhotspots in Ägypten zählt, begeistert durch einen stufenweisen Abfall ins Meer und atemberaubender Korallenvielfalt.

Selbst beim Schnorcheln lässt sich ein Bild von den Korallenriffen erlangen. Überall an der Küste der Halbinsel Sinai existiert eine große Anzahl von Tauchplätzen. Ausgesprochen praktisch ist auch der Zugang zu den Riffen. In den meisten Fällen erreichen Schnorchler und Taucher die Korallenriffe in wenigen Minuten, da die Riffe in unmittelbarer Nähe zum Strand verlaufen. Einige Hotel verfügen über einen langen Steg, so dass der Einstieg in der Riff äußert bequem vonstattengeht. An Land bieten die zahlreichen Hotelanlagen die besten Möglichkeiten, um vom Alltag zu entspannen.

Geheimtipp El Quesier und Marsa Alam

Weiter südlich in Ägypten und fernab vom Massentourismus liegt die Region El Quesier und Marsa Alam.  Die kleine Stadt mit gerade einmal 300 Einwohnern befindet sich rund 150 Kilometer südlich von Hurghada. Im Moment verfügt El Quesier nur über wenige Hotels außerhalb des Stadtzentrums. Doch die touristische Infrastruktur wird ausgebaut, was die zahlreichen Hotelrohbauten vermuten lassen.

Völlig intakte und leicht vom Strand aus zu erreichende Riffe bieten beste Voraussetzungen auch für Tauchanfänger. Über 20  Tauchplätze an sogenannten Saumriffen werden bequem per Boot oder vom Land aus angesteuert. Der Artenreichtum ist viel geringer als an den weiter nördlichen gelegenen Tauchhotspots Ägyptens. Begegnungen mit Hochseefischen sind an den Küsten El Quesir aber wahrscheinlicher. Zu den schönsten Tauchplätzen vor Marsa Alam zählt das Dolphinhouse, welcher ein echter „Tauchmagnet“ ist. Selbst Schnorchel können hier mit Springdelphinen zusammen schwimmen.

Mit Flair die Nilkreuzfahrt genießen

Ob im Sommer oder im Winter eine Nilkreuzfahrt zu unternehmen – spielt keine Rolle – Hauptsache man gönnt sich die andere Art des Urlaubsvergnügens, da es auch in den Wintermonaten relativ warm und heiß wird bis nahezu 30° C. Das luxuriöse Schiff gleitet tagtäglich vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten mit geschichtlichen Hintergründen vorbei und eröffnen den Passagieren das Flair einer längst vergangen Zeit.

Die Nilkreuzfahrt Ägypten beeindruckend schön mit vielen Attraktion

Quelle:Hans-Jürgen Spengemann / pixelio.de

Bei der Nilkreuzfahrt Ägypten gibt es unterschiedliche Strecken, die sozusagen „angeschippert“ werden. Von Assuan nach Kairo oder Luxor eröffnen sich immer beeindruckende und inspirierende Bilder. Zwischendurch beim Anlegen in verschiedenen Häfen können die Passagiere Land und Leute hautnah in ihrem kulturellen Element kennenlernen. Mehrere Stunden geht es dann durch eng geschlungene Gassen, die zu den ehrwürdigen Tempeln und Museen des Landes führen. Pharaonen und aus zahlreichen Epochen versprühen noch immer den Charme wie schon damals vor langer Zeit.

Auch die Tage an Bord werden zum einzigartigen Erlebnis

Bereits früh am Morgen werden die Passagiere mit sanften Lichtstrahlen geweckt. In großen anmutigen Speisesälen werden die Gäste mit vielen kulinarisch Speise Ägyptens verwöhnt. An Deck können sich die Urlauber dann in den kühlen Pools erfrischen und sich danach in der Sonne aalen. Zwischendurch gibt es immer wieder beeindruckende Bilder durch die Fischer die Netze im Meer auswerfen oder mit reichlich gesegnetem Fang einholen. Es bleibt zwischen den Anlegehäfen immer genügend Zeit, um sich an Deck dem Flair der Nilkreuzfahrt hinzugeben.

Fazit: Nilkreuzfahrten sind immer abwechslungsreich egal bei welcher Tour – ob an Bord oder an Land.