Rundgang durch die Stadt Leer

Rundgang durch die Stadt Leer

- in Deutschland
869
-Anzeige-

Ostfriesland, insbesondere die ostfriesische Küstenregion sowie natürlich die Inseln, zählt zu den beliebtesten Nordsee Urlaubsregionen der Bundesrepublik Deutschland und vor allem in den Sommermonaten halten sich sehr viele Urlauber in Ostfriesland auf.

Nicht wenige dieser Ostfriesland Touristen unternehmen im Rahmen ihres Urlaubes auch einige Ausflüge innerhalb Ostfrieslands, um ihr Reiseziel  möglichst gut kennen zu lernen.

Hierbei sind die ostfriesischen Kleinstädte oftmals das Ziel solcher Ausflüge, wie zum Beispiel die Stadt Leer, die sich an der Mündung des Flusses Leda in den Fluss Ems befindet, und um die es sich im Folgenden dreht.

Konkret wird Ihnen in diesem Artikel ein kleiner Rundgang durch die Innenstadt von Leer empfohlen, den Sie durchaus einmal vor Ort im Rahmen eines Spazierganges nachvollziehen sollten, denn so können Sie die Stadt Leer von der schönsten Seite kennenlernen.

 

Beginnen soll der Rundgang an einem zentralen Ort in Leer, den man kaum verfehlen kann, den Hauptbahnhof.

Vom Hauptbahnhof aus ist die Fußgängerzone (Mühlenstraße) bereits in Sichtweite.

Die attraktive Fußgängerzone in Leer sollte man zunächst entlang gehen, bis man zu dem Denkmal gelangt, welches Sie auf dem Bild (links) sehen können.

Das Denkmal wurde im Übrigen zum Gedenken der vielen Opfer des Faschismus aufgestellt und befindet sich in etwa mitten in der recht langen Leeraner Fußgängerzone.

In Höhe des oben genannten Denkmals sollte man seinen Bummel durch die Fußgängerzone zunächst unterbrechen und sich nach links begeben, um nach nur rund 100 Metern an den Hafen der Stadt Leer zu gelangen.

(Der Gang durch die Fußgängerzone wird im Übrigen am Ende des Rundganges noch komplettiert, so dass Ihnen bei Ihrem Spaziergang keines der Geschäfte, Cafés u. s. w. entgehen wird.)

Wenn man am Leeraner Hafen angelangt ist, steht man bereits direkt vor der schönen Uferpromenade, die man nach rechts entlanggehen sollte.

Wenn man die Uferpromenade entlang schreitet, gibt es eigentlich immer etwas Interessantes zu sehen.

Dass man immer so einen schönen Dreimaster, wie auf dem rechten Bild zu sehen bekommt, ist natürlich nicht klar.

Lohnend ist ein Spaziergang entlang der Promenade jedoch immer.

Nach ein paar hundert Metern des Flanierens entlang der Uferpromenade gelangt man dann zu einer Klappbrücke, durch die Schiffe den Leeraner Hafen verlassen.

An dieser Brücke sollte man sich nach rechts begeben und schon hat man das schöne alte Rathaus der Stadt Leer im Blick. (Siehe auch das linke Bild)

Das schöne Bauwerk sollte man sich unbedingt einmal aus der Nähe betrachten, da man hier echte Baukunst bewundern kann.

Da sich das Rathaus inmitten der Altstadt befindet, ist es jedoch keinesfalls das einzige schöne Bauwerk, welches man in diesem Areal der Stadt Leer findet.

So ist zum Beispiel auch das Gebäude auf dem Bild (unten) ein echter Hingucker:

Dieses Bauwerk befindet sich im Übrigen in direkter Nähe zum Rathaus.

 

Wer sich gerne alte und schöne Bauwerke betrachtet ist folglich in der Leeraner Altstadt genau richtig.

Neben den Gebäude (rechts) kann man noch viele weitere schöne Bauten bestaunen, wenn man den Rundgang durch die Stadt Leer fortsetzt, in dem man die Straße, die sich direkt vor dem Rathaus befindet hochschreitet.

Rechts und links des Weges findet man dort im Übrigen, neben interessanten Geschäften, auch ein paar kleine Museen, die man bei Interesse ebenfalls noch besuchen kann.

Von der Altstadt gelangt man dann übergangslos an das andere Ende der Fußgängerzone, die man sich auf dem Weg zurück zum Ausgangspunkt, dem Bahnhof in Leer, dann auch noch anschauen kann und sich ggf. auch eine kleine Pause in einer der zahlreich vorhandenen gastronomischen Betriebe gönnen kann.

Autor: Günter Dehne