Gardasee – Die Schönheit von Italiens größtem See erleben

Gardasee – Die Schönheit von Italiens größtem See erleben

- in Italien
716
-Anzeige-
Gardasee© 2017 Pixabay

Der bezaubernde Gardasee liegt in den Südausläufern der Alpen. Während nördlich des Sees die Zweitausender der Alpen aufsteigen, liegt die Südküste schon in der Poebene. Der, während der Eiszeiten durch Gletscher geformte See, hat eine Fläche von nahezu 370 km² und ist vor allem bei Italienern und Deutschen ein beliebtes Reiseziel. Die außergewöhnliche Lage sorgt dafür, dass hier nicht nur die Natur besonders ist, auch die möglichen Aktivitäten, die man während seines Aufenthalts hier unternehmen kann, sind vielfältiger als in vielen anderen Urlaubsregionen.

Besonders Segeln und Windsurfen sind in der nördlichen Region um Torbole und Malcesine sehr beliebt. Der Grund hierfür ist durch die Topographie gegeben. Die Nord-Süd-Erstreckung mit den Alpen im Norden und der flachen Ebene im Süden haben ein besonderes Windsystem geschaffen. Nachmittags weht ein Südwind, der sogenannte Ora und Vormittags ein Nordwind, der Pelér genannt wird. Die konstanten und grob vorhersagbaren Winde machen die Region also zum Revier der Segler und Surfer. Auch viele Wanderer und Bergsteiger sind rund um den Gardasee anzutreffen. Die Ausläufer der Alpen sind ein perfektes Revier für beide. Es gibt unzählige Gipfel und Routen mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Um die wirklich schönen abgelegenen Pfade zu entdecken, empfiehlt es sich häufig, einen Bergführer zu buchen. In den Bergen um den Gardasee sind auch viele Mountainbiker auf den unzähligen Trails unterwegs. Natürlich kann man auch einfach den Tag am Strand genießen oder viele andere Aktivitäten ausüben.

Blick auf den Gardasee / Italien
© 2017 Pixabay

Abends geht es dann für alle Urlauber zurück in eine der vielen Unterkünfte. Vom Campingplatz bis zum Luxushotel ist rund um den Gardasee alles vorhanden. Je nach Budget und Vorliebe sollte somit jeder eine passende Unterkunft für die Urlaubszeit finden. Immer beliebter werden auch Ferienwohnungen, in denen sich die Urlauber zwar häufig selbst versorgen müssen, es sich allerdings besser entspannen lässt, da sie sich wie ein zweites Zuhause anfühlen. Im Kontrast dagegen stehen die herkömmlichen Hotels, bei denen besonders die Hochklassigen weiter auf den Vormarsch sind. Für diejenigen, die über ein großes Budget verfügen und einen Urlaub im Luxus verbringen wollen, empfiehlt sich zum Beispiel das Lefay Resort & Spa Lago di Garda, das idyllisch in Gargnano gelegen, keinen Wunsch offen lässt.

Neben den vielen Aktivitäten, die tagsüber unternommen werden können, ist es besonders abends und nachts sehr schön am Gardasee. Viele Kneipen und Cafés laden den Urlauber zum Verweilen ein. Besonders idyllisch ist es in den Häfen der Städte rund um den See. Hier kann man, trotz der relativ großen Touristenströme im Sommer, entspannt am Wasser sitzen und das Treiben bei einer echten italienischen Pizza beobachten. Gibt es am Gardasee mal nichts mehr zu entdecken, oder es zieht die Urlauber weg aus der Alpenidylle, bieten sich ein Ausflug in das nicht sehr weit entfernte Verona an. Hier kann man das Haus Romeos besuchen, den Balkon der Julia besteigen oder die Arena besichtigen. Auch Venedig mit seinen unzähligen Kanälen und Brücken ist als Tagesausflug buchbar.

Urlaub Gardasee hier buchen