Expedia Weltrekord: Speed Dating über den Wolken

Expedia Weltrekord: Speed Dating über den Wolken

- in Reisenachrichten
618
-Anzeige-

Am Anfang stand eine Umfrage, bei der herauskam, dass Reisen hilft, den oder sie Richtige zu finden. Expedia ließ untersuchen, welchen Einfluss Reisen auf das Entstehen einer Partnerschaft und deren Bestand hat. Dabei fanden die Meinungsforschungsinstitute YouGov und OnePoll heraus, dass Reisen einen durchaus positiven Einfluss hat. Immerhin 28% gaben an, dass sie eine Urlaubsromanze hatten. Für 10% führte die Reise in eine langfristige Beziehung.

Studie zu Dating und Reisen

Expedia: Speeddating im FlugzeugDie Studie inspirierte die Aktion »Letzter Aufruf: Wolke 7«. Ein Event, bei dem ein Weltrekord aufgestellt werden soll. 60 Reisende nehmen auf dem Flug von London nach Venedig am höchsten Gruppen-Date teil. Ziel ist der Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde. Dazu mussten die Dates in 35 000 Fuß stattfinden. Der Weltrekordversuch wurde von Weltrekordbuch-Chefredaktuer Craig Glenday genau protokolliert und schließlich anerkannt.

Expedia erhielt auf den Aufruf 100 Bewerbungen und nahm 60 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Irland und Frankreich mit. Sie hatten bei der zweitägigen Reise die Möglichkeit, sich bei verschiedenen Aktionen kennenzulernen. Das erste Date fand in einem Londoner Pub, dabei galt es, sich in drei Runden jeweils 20 Minuten lang zu präsentieren. Diese erste Date-Runde wurde erschwert, weil das Thema Reisen zum Tabu erklärt war. Kein Wort über das Thema war erlaubt. In der nächsten Runde, durfte über Reiseerfahrungen gesprochen werden, was die Konversation schon wesentlich erleichterte.

Der Weltrekord-Flug

Das dritte Datingerlebnis, war die Weltrekordaktion im Flugzeug. 20 Dates für 3 Minuten auf 35 000 Fuß. Das war die Herausforderung, die nur gemeistert werden konnte, weil der Pilot einen »Umweg« flog. Der direkte Weg von London nach Venedig wäre zu kurz gewesen. Zumindest der Abschnitt, mit der benötigten Flughöhe. Aber auch die Teilnehmer hatten sich mit der beengten Örtlichkeit auseinanderzusetzen. 30 Passagiere wechseln gleichzeitig den Platz. Das geht nur mit viel »Entschuldigung«, »Sorry« und »Pardon«. Mit dabei der Protokollant der Guinnesbuch Redaktion, der penibel jedes Date notierte und am Schluss die Urkunde über den erfolgreichen Weltrekord überreichte. In Venedig teilten sich die Teilnehmer in Interessensgruppen auf und lernten sich bei gemeinsamen Aktivitäten wie einer Weinprobe, einem Maskenmalkurs oder einer Drachenbootfahrt weiter kennen.

Ob sie turbulenten zwei Tage wirklich partnerschaftsstiftend waren, lässt sich nicht unmittelbar feststellen. Dass aus Einzelzimmern in der zweiten Nacht doch Doppelzimmer wurden, davon wird berichtet. Selbst wenn für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen keine langfristige Beziehung entstanden ist, so haben sie nach der Reise auf jeden Fall eine Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte, die wirklich einzigartig ist.

Foto: ©arenaphotouk – Fotolia.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.