Schülersprachreisen nach Malta

Schülersprachreisen nach Malta

- in Reisenachrichten
518
-Anzeige-

Schülersprachreisen sind nach wie vor ein grandioses Mittel um fremde Kulturen kennen zu lernen und eine neue Sprache zu erlernen. Beliebt sind vor allem südliche Ziele mit einem warmen Klima und einer guten Infrastruktur. Diese Voraussetzungen erfüllen viele Ziele, aber eines davon ist sehr beliebt: Malta.

Schülersprachreisen in Malta bringt eine neue Kultur in den eigenen Horizont

Sprachreisen nach Malta
© iStockphoto.com/snowturtle

Malta ist kulturell eine sehr wertvolle Insel. Hier gibt es viele Museen und zahlreiche historische Gebäude. Man kann viel von der Geschichte der Insel lernen, aber auch von ihren Einwohnern. Malta ist ein traditionsgeprägter Staat, der einen Teil Melancholie mit sich bringt. In den Straßen fahren noch alte Straßenbahnen und Busse, die aus längst vergangenen Zeiten stammen. Die stilvoll gestalteten Gebäude und die traditionellen Restaurants sind ebenso wertvoll wie die Einwohner des Inselstaates. Hier geht es um Familie und Vertrauen untereinander. Die nette Art wird aber nicht nur den Einheimischen Teil, sondern auch den Touristen.

Englisch lernen auf Malta

Malta ist ein absolutes Traumziel für Schülersprachreisen. Hier spricht man seit der britischen Verwaltung aus dem Jahre 1814 englisch und maltesisch. Der britische Einfluss ist nicht nur an der Sprache zu erkennen, sondern auch in der Tea Time oder an anderen gesellschaftlichen Hotspots. Wer Englisch lernen will, aber keine Lust auf das trübe Regenwetter Englands hat, findet also in Malta die perfekte Alternative. Aber auch beim Anflug auf die Sonneninsel kann man ins Träumen geraten. Die Felsen vor der Küste Maltas ragen wie Edelsteine aus dem tiefblauen Meer. Schön sind aber auch die wunderschönen Sandstrände und kleinen Buchten. Auch deshalb kommen jedes Jahr viele Sprachschüler nach Malta, die meisten aus England, Deutschland, Amerika und Frankreich, aber auch Spanien oder gar aus Asien. Jeder, der hierher kommt kann einen wundervollen Blick in längst vergangene Zeiten werfen und eine traditionelle, aber auch moderne Insel erkunden. Dabei auch noch eine Sprache lernen bringt den Spaß mit dem nützlichen zusammen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.