© Bernd Kröger - Fotolia.com© Bernd Kröger - Fotolia.com

Bei deutschen Urlaubern ist Dänemark als Reiseland absolut beliebt. Nicht nur die großen Städte wie Kopenhagen, Aarhus oder Odense ziehen jährlich viele Touristen an. Vor allem die Ferienhäuser und Campingplätze locken zu einem entspannten Urlaub in Dänemark und da liegen die dänischen Inseln ganz weit vorne. Auf der Insel Falster zieht der Ferienort Marielyst begeisterte Dänemark-Urlauber an. Obwohl Marielyst selbst nur knapp 700 Einwohner (Stand 2015) hat, besuchen im Sommer an die 50.000 Reisenden diesen wunderbaren Ort.

Das beschauliche Ferienidyll an der Ostküste der Insel Falster liegt in der dänischen Region Sjælland, gehört zur Kommune Guldborgsund und setzt sich aus den Ortsteilen Elkenøre, Sildestrup, Stovby, Bøtø, Bøtø Nor sowie dem Ortszentrum Marielyst zusammen.

Zum Strandurlaub nach Marielyst

Absolutes Highlight ist natürlich der Ostsee-Sandstrand, der sich auf eine Länge von 15 km erstreckt und im Jahr 2013 zum „Besten Strand“ Dänemarks gekürt wurde. Nachdem gegen Ende des 19. Jahrhunderts Marielyst für Touristen attraktiver gestaltet wurde, begann die Erfolgsgeschichte des Badeorts. Interessante Freizeitangebote ergänzten die malerische Kulisse der maritimen Region. Spätestens, als Berühmtheiten wie Tannhäuser und Kafka Marielyst als Urlaubsparadies für sich entdeckten, wurde der dänische Inselort auch für den Tourismus bedeutsam und das Naturparadies entwickelte sich zu einem gern bereisten Urlaubsort. Die Uhren stehen in Marielyst nicht still. 1971 wurde das touristische Angebot um eine Volkshochschule für Senioren erweitert; 2014 wurde das Zentrum modernisiert.

So schön das Ortszentrum ist – wer nach Marielyst reist, wird vor allem vom Strand und dem phantastischen Ostsee-Ambiente angezogen. Wenngleich die Landschaft nicht ganz so spektakulär erscheint, lädt der breite Sandstrand zum Verweilen, aber auch zum aktiven Erholen ein. Ausgedehnte Spaziergänge, feiner Sand, flaches Wasser und viel Platz sind die Vorzüge, die Marielysts Strand zu bieten hat. Vor allem für Familien mit kleinen Kindern ist das Strandleben ungetrübt zu genießen. Die Kinder haben ihren Spaß beim Bauen von Sandburgen und können dank des flachen Wassers in der Ostsee plantschen. Natürlich immer mit dem aufmerksamen Blick der Eltern oder Großeltern. Damit Urlaubsgäste gut mit dem Kinderwagen an den Strand kommen oder mit Bollerwagen und Strandgepäck mühelos zum Sandstrand gelangen, gibt es an einigen Stellen eigens Holzwege, die auch für Rollstuhlfahrer den Strandzugang barrierefrei machen. Mit dem PKW kann bequem bis zu nahegelegenen Parkplätzen gefahren werden.

Unterkünfte und Freizeitgestaltung in Marielyst

Für die Gäste stehen rund 6.000 Ferienhäuser zur Verfügung. Viele davon befinden sich in Strandnähe und sind daher bei Reisenden besonders beliebt. Buchungen können Sie z. B. hier vornehmen: http://www.sydsol.de/. Für Familien bieten sich die Ferienhausanlagen wie etwa der Marielyster Strandpark an, da sie dort zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder in unmittelbarer Nähe vorfinden.

Im Zentrum befinden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und eine lebendige Gastronomie. Ob Sie tagsüber mit den Kindern ein Eiscafé besuchen möchten, am Abend Livemusik oder eine leckere Pizza genießen wollen – Marielyst hat alles, was den Erholungsurlaub perfekt macht