Die Kanarischen Inseln musikalisch erkunden

Die Kanarischen Inseln musikalisch erkunden

- in Spanien
641
-Anzeige-

Nichts drückt so deutlich die Seele eines Ortes aus wie seine Musik. Wer die Kanaren auch akustisch erkunden möchte, der sollte sich für seinen Urlaub mit passender Beschallung ausrüsten. Und davon haben die Kanaren einiges zu bieten – auch abseits der Folklore. Hier gibt es die musikalische Landkarte für den Kanarenurlaub. 2013 wird eine kanarische Sängerin Spanien im Eurovision Song Contest vertreten. Ihre Band gehört momentan zu den beliebtesten auf dem spanischen Festland; und damit reiht Raquel de Rosario sich in eine bedeutende Tradition ein. Denn so einige kanarische Musiker haben weltweite Anerkennung erlangt. Ihr Repertoire ist dabei so vielseitig wie die Landschaft ihrer Heimatinseln.

Kanarische zeitgenössische Musik

Von „el sueño de morfeo“ (Morpheus Traum) werden wir im Jahre 2013 noch viel hören. Denn die Gruppe um die Frontsängerin Raquel de Rosario wird Spanien im Eurovision Song Contest vertreten. Raquel Rosario nennt ihren Heimatort Teror auf Gran Canaria „die schönste Ecke der Welt“ und ließ sie schweren Herzens zurück, im ihre internationale Karriere zu starten. Das schaffte sie bravourös: Die Spanier können nicht genug bekommen von der zuckersüßen Stimme auf eingängigen Melodien. Ihre Musik eignet sich perfekt zum Tanzen und Lachen – wie der Name des neuen Albums, „buscamos sonrisas“ (wir suchen Lächeln) schon verspricht. Wer es lieber etwas ruhiger und nachdenklicher mag, der wird im vielseitigen Pedro Guerra seinen Meister finden. Der Liedermacher aus Teneriffa ist seit den Achtzigern mit seiner Gitarre unterwegs und mittlerweile als Interpret zahlreicher selbst komponierter Lieder international bekannt. Dabei mischt er die traditionelle Folklore der Kanaren mit weltlichen Einflüssen. Seine poetischen Texte werden auf seiner letzten Platte zu sanfter Gitarre vorgetragen. „El mono espabilado“ (der clevere Affe) eignet sich dementsprechend besonders zum Zuhören und Träumen. Auch Rosana verführt mit ihrer rauchigen Stimme dazu, den Alltagsstress schon im Flugzeug weit hinter sich zu lassen. Mit über acht Millionen verkaufter CDs ist die Sängerin aus Lanzarote längst international etabliert. Ihre Eigenkompositionen finden sich unter anderem auf Quentin Tarantinos Soundtracks. Ihrer Musik wohnt immer eine Bewegung inne – damit ist Rosana die perfekte Begleiterin im Flugzeug oder im Mietwagen.

Die Klassiker: Kanarischer Kultur-Hochgenuss

Opern-Verehrer bekommen leuchtende Augen, wenn sein Name erwähnt wird. Denn immerhin war der berühmteste Tenor Gran Canarias der weltweit einzige, der die Bellini-Oper „I Puritani“ in der originalen Stimmlage singen konnte. Alfredo Kraus ist einer der wichtigsten Vertreter des lyrischen Tenorfaches und verlieh mit seiner Stimme, seiner Darbietung und seinem technischen Können zahlreichen Opern außergewöhnliche Intensität. Seine Interpretationen sind die perfekte Musik für ein romantisches Abendessen. Ein anderer bewunderter Künstler ist Luis Millares Sall, besser bekannt als Totoyo Millares. Er galt als Wunderkind, das sich autodidaktisch das Timple-Spielen beibrachte und die kanarische Musiklandschaft damit erheblich veränderte. Denn die Timple, ein traditionelles Saiten-Instrument, wurde vor ihm bloß als Begleitung gespielt. Totoyo Millares setzte die Timple erstmals solo ein und komponierte bereits im Kindesalter wunderschöne Melodien für das Instrument. Diese trug er unter anderem Pablo Picasso und Winston Churchill vor. Seine Alben runden den kanarischen Sonnenuntergang auf einzigartige Weise ab. Totoyo Millares zu Ehren werden immer noch zahlreiche Hommagen auf den Kanaren inszeniert; der Besuch einer solchen ist in jedem Fall lohnenswert. Wer die Heimatinsel des Musikers erkunden möchte, der sollte hier seinen Urlaub buchen, denn lastminute.de verspricht laut Testberichten die übersichtlichste Webseite und die beste Preistransparenz unter den online-Reiseanbietern.

Foto: © kaleff – Fotolia.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.