Die sieben Strände Barcelonas

Die sieben Strände Barcelonas

- in Spanien
739
-Anzeige-

Barcelona verfügt über dreieinhalb Kilometer künstlich angelegten Sandstrand. Er ist unterteilt in insgesamt sieben Strände zwischen denen sich zur Trennung Piers befinden. Alle Strände sind mit Duschen, Toiletten und Rettungsschwimmern ausgestattet. Reinigungsboote sorgen dafür, dass das Meer sauber bleibt, indem sie den Müll einsammeln.

Playa de la BarcelonetaBarceloneta – beliebt und zentral

Playa de la Barceloneta ist der Strand, der am häufigsten von Touristen besucht wird. Er ist der beliebteste und bekannteste, jedoch auch der kürzeste Abschnitt der Meeresküste. Hier kann man Beach Volleyball, Tennis und Tischtennis spielen. Direkt im gleichnamigen Stadtviertel La Barceloneta liegend, befindet sich der Playa de la Barceloneta mitten in der Stadt. Zu Fuß vom Stadtzentrum aus braucht man  etwa 20 Minuten. So kommt es dazu, dass er häufig überfüllt ist.

Für Touristen und Einheimische

Im Gegensatz zu Barceloneta ist der Platja de Sant Sebastiá der längste Küstenabschnitt. Er ist genauso wie Barceloneta beliebt bei Touristen, wird aber auch von Ortsansässigen aufgesucht. Er ist besonders kinderfreundlich, denn hier gibt es eine kleine Halfpipe für Skateboardfahrer, einen Spielplatz, Tischtennistische sowie einen Erste-Hilfe-Stand. Bei passendem Wetter treffen sich hier außerdem die Surfer Barcelonas.

Entspannung statt Hektik

Wer es ruhiger mag, für den eignet sich der Platja Mar Bella Nova. Hier ist nicht so viel los, vor allem nicht unter der Woche und außerhalb der Hochsaison. Sowohl einen Parkplatz als auch eine Dusche zu finden sind hier kein Problem. Das Angebot an Bars und Restaurants ist reduziert.

Strand BarcelonaNacktbaden und Wassersport

Der Platja Mar Bella ist der inoffizielle FKK-Strand in Barcelona. Inoffiziell bedeutet, dass hier auch bekleidete Badegäste willkommen sind. Auch wer Wassersport ausüben möchte ist hier richtig, denn das Wassersportzentrum Base Nautica, das sich am Platja Mar Bella befindet, verleiht Ausrüstung für Segler, Surfer und Windsurfer. Spielplätze für Kinder runden das vielseitige Angebot ab, das dafür sorgt, dass dieser Strand immer sehr belebt ist. Viele Einheimische, vor allem junge Menschen und Studenten treffen sich hier.

Abgegrenzter Strand mit Ausgehmöglichkeiten

Abgegrenzt durch Steindämme befindet sich der Playa del Bogatell zwischen den Stränden Platja Mar Bella und Platja de la Nova Icária. Er liegt in der Nähe des Olympischen Hafens in Barcelona und bietet viele Cafés, Kneipen und Restaurants. Auch ein Parkplatz gehört zu diesem Strand.

Ruhiger Strand für Familien

Direkt neben dem Olympischen Hafen liegt der Platja Nova Icária. Dieser Abschnitt ist 400 Meter lang und besitzt einen Fußweg, die bis zum Stadtteil La Barceloneta reicht. Von einer Promenade mit Steinbänken aus kann man die Landschaft bewundern. Der Platja Nova Icária ist eher ruhig und wird häufig von Familien mit Kindern besucht.

Kinderfreundlicher Strand mit Yacht-Club

Auf der anderen Seite des Olympischen Hafens liegt der Playa del Paseo Marítimo or Llevant. Da sich auf seiner anderen Seite der beliebte Playa de la Barceloneta befindet, wurde zwischen den beiden Stränden ein Wellenbrecher errichtet. Hier werden Tischtennistische, Spielplätze und eine Halfpipe angeboten. Zudem gibt es hier einen Yacht-Club.

Und um den kürzesten Weg zum Strand zu haben, findet ihr auf ApartmentBarcelona.com über 200 Strandwohnungen, wo für jedes Budget was dabei ist!
Fotos entnommen von: http://instagram.com/apartmentbarcelona#

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.