Peru – Land der Gegensätze

Peru – Land der Gegensätze

- in Südamerika
868
-Anzeige-
Machu Picchu in PeruFoto: © Jgz - Fotolia.com

Peru ist ein Land im Westen Südamerikas, welches an mehrere andere südamerikanische Länder grenzt, wie z. B. Bolivien oder Brasilien. Westlich grenzt Peru an den Pazifik. Die Hauptstadt ist Lima, wo ca. ein Viertel aller Menschen Perus lebt. Viele von Ihnen wandern nach Lima aus, aufgrund von Landflucht, auch Urbanisierung genannt.

Insgesamt hat Peru eine Bevölkerungszahl von 29.546.963 Einwohner. Volkswirtschaftlich gesehen, gehört Peru zu den Schwellenländern, was bedeutet das es zwar noch zu den Entwicklungsländern gezählt wird, aber nicht mehr die für ein Entwicklungsland definierten Merkmale aufweist. Aber Peru hat auch seine schönen Seiten. So darf nicht unerwähnt bleiben, dass die Flora Perus mehrere Seiten bietet. Zum einen, gibt es die trockenen Gebiete, in denen nur wenige Pflanzen und Tiere zu finden sind, und im Gegensatz dazu der Regenwald. Hier gibt es atemberaubende Landschaften und eine Vielfalt an verschiedenen Tieren, die in Deutschland nicht vorkommen.

Gesellschaftliche Probleme in Peru

Als erstes muss hier die Bildung angesprochen werden, denn wie zu erkennen ist, besteht ein Zusammenhang aus Mangelernährung und schlechter Schulleistung. Durch Mangelernährung entstehen aber auch gesundheitliche Probleme und in Peru haben ca. 60% der Gemeinden keinen Zugang zu gesundheitlichen Einrichtungen. Was dann ein schwer in den Griff zu kriegendes Problem darstellt. Ein weiteres Problem ist die Korruption und der Drogenhandel.

Wunderschöne Pflanzen-und Tierwelt

Die bekanntesten Pflanzen sind die Kautschuk, Mahagoni- und Vanillepflanze. Die Nationalpflanze ist die Cantuta, aus der Familie der Sperrkrautgewächse. Im Osten Perus sind viele exotische Tiere zu finden, wie etwa Alligatoren, Pumas oder Flamingos. In anderen Regionen sind Hummer zu finden und in Gebirgsregionen auch Kamele, Lamas oder Alpakas. Zudem hat Peru eine der größten Vogelvielfalt der Welt, mit über 1800 Arten.

Es ist kaum zu übersehen, dass Peru ein Land der Gegensätze ist: Armut und gesundheitliche Probleme stehen einer atemberaubenden Landschaft und Tiervielfalt gegenüber. Sie müssen also entscheiden, ob Sie dieser Gegensatz abschreckt oder ob Sie dennoch die schönen Seiten Perus kennen lernen wollen.

Weitere Informationen über Südamerika finden Sie auf www.suedamerika-reiseportal.de.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.