Zusatzkosten beim Billigflug

Zusatzkosten beim Billigflug

- in Reisenachrichten
873
-Anzeige-

Zusatzkosten BilligfliegerDie Preispolitik der Fluggesellschaften hat sich mit dem Entstehen der Billigfluggesellschaften stark geändert. Während bis vor rund zwanzig Jahren im Ticketpreis alle Zusatzkosten und Gebühren enthalten sind, setzen die Billigfluggesellschaften von Beginn an auf ein anders strukturiertes Geschäftsmodell. Außer der reinen Transportleistung, der Passage, kostet jede Zusatzleistung extra. Im Laufe der Jahre wird dieses System perfektioniert und heutzutage werden Leistungen gesondert berechnet, die den meisten Passagieren dadurch erst bekannt werden.

Gepäck und Verpflegung sind die Vorreiter

Die ersten Angebote an Billigflügen umfassen für den Ticketpreis das Reisen auf einer Strecke ohne aufgegebenes Gepäck und ohne Verpflegung während des Fluges. Die Handgepäckregeln bezüglich Größe und Gewicht werden sofort sehr streng gehandhabt und bei Übergewicht oder falscher Größe muss das Gepäck für die entsprechenden Gebühren aufgegeben werden. Je nach Anbieter und Flugziel betragen die Zusatzkosten zwischen 15 und vierzig Euro pro Strecke. Die Bordverpflegung wird zum Kauf während des Flugs angeboten, wobei manche Billigflieger erlauben, eigenes Essen und Getränke mit an Bord zu nehmen.

Gebühren und Steuern sind umstrittene Zusatzkosten

Immer wieder umstritten ist das Erheben und Weitergeben von Start- und Landegebühren, Flugsteuern, Kraftstoffzuschläge und Gebühren für die Zahlungsart. Der Gesetzgeber verlangt, dass alle unvermeidbaren Zusatzkosten deutlich kenntlich gemacht werden. So müssen nach etlichen Klagen und Gerichtsurteilen die Billigfluggesellschaften diese Zusatzkosten sofort ausweisen und im Ticketpreis angeben. Nur die Gebühren für die Zahlungsarten dürfen von jedem Unternehmen selbst festgelegt werden, wobei es aber eine Zahlungsart geben muss, die keine Zusatzkosten hervorruft.

Kreative Ideen der Billigflieger sind trickreich

Während das bevorzugte Einsteigen aktiv dazu gebucht wird, sind andere Zusatzkosten nur durch frühzeitiges Mitdenken vermeidbar. Wer vergisst, vor dem Flug im Internet online einzuchecken, zahlt bei vielen Fluggesellschaften für die Abfertigung am Flughafenschalter extra. Wichtig ist in manchen Fällen auch das Abwählen oder Anklicken einer automatisch vormarkierten Reiseversicherung, die sich auch unter den Gepäckangaben verstecken kann.

Foto (oben): © bluedesign – Fotolia.com
Zusatzkosten beim Billigflug vermeiden. KAYAK Infografik

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.